Wakeboard fahren ist einfach gesagt Snowboarding auf dem Wasser. Der Vorteil: man muss nicht erst stundenlang in die Berge fahren, sondern kann

es direkt vor der Haustür hier auf dem Rhein machen.

Aber keine Panik, wir fahren nicht direkt auf dem Rhein. Wir fahren ausschließlich auf ausgewiesenen Wasserskistrecken, auf denen keine

Berufsschifffahrt unterwegs ist.

Wir heißen WAKESCHOOL, weil wir Euch beim Wakeboard-Unterricht den Sport näher bringen wollen und ein grundlegendes Verständnis vermitteln möchten, wie man die Heckwelle des Motorbootes ausnutzt, Drehungen verbessert und worauf man bei der Ausrüstung achten sollte. Und weil noch

kein Meister vom Himmel, aber jeder Wakeboarder schon häufig ins Wasser gefallen ist, gibt es keinen Grund, sich unter Druck zu setzen.

Der Spaß steht bei uns immer im Vordergrund.

Oliver Mohr der Skipper und Coach ist schon fast sein ganzes Leben lang auf dem Rhein und auf Booten unterwegs. 2007 wurde er Deutscher Meister

bei den Masters im Wakeboarden. Seiner Meinung nach, kann jeder Wakeboard fahren lernen, der ausreichend Durchhaltevermögen besitzt.

Dank seiner professionellen Einweisung und einiger Tricks gelingt es Euch aber sicher schnell, die kritische Startphase zu überwinden.

Wakeboard fahren ist definitiv die coolste Art, sich übers Wasser zu bewegen. Und ein Tag oder auch nur ein paar Stunden auf dem Boot hier auf dem Rhein, ist wie ein Tag Urlaub. Probiert es aus und kommt mit zum Boarden, Relaxen oder einfach nur, um einen neue Perspektive zu bekommen.

Preis und Angebote auf die Kachel drücken.